über mich
  aktuelles
  die djembé
    djembéarten
    werkstatt
    buchtip
    musiktip
  die band
     termine
     promotion
  angebote
     termine
     erwachsene
     jugendarbeit
  shop
  weblinks
  kontakt
  home

 
 

Angebote für Kinder und Jugendliche und... Junggebliebene ;-)

 
 

Jugendtrommelgruppe Djembalo auf der Wernershöhe beim DCN 2016 (Foto: Ellen Ebenau)

Conny Steger

Seit 1994 bin ich in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit und seit 2008 in der Schulsozialarbeit tätig. Außerdem macht es mir große Freude mit Kindern und Jugendlichen aller Kulturkreise Projekte, vor allem im musikalischen und tänzerischen Bereich ins Leben zu rufen.

Konzept:

Das Wichtigste meines rhythmischen Konzeptes ist es, Kindern und Jugendlichen Humor und Freude sowie Motivation durch Spaß sowie das Fördern eigener Musikideen zu vermitteln. Seinen Gefühlszustand ausdrücken ohne ein Wort sagen zu müssen, aufeinander zu hören damit ein gemeinsamer Rhythmus in Fluss kommt ist die größte Freude die eine Gruppe erfahren kann. Durch das gemeinsame Musizieren entstehen freundschaftliche Beziehungen die mir unter anderem in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen sehr wichtig sind. 

Ausbildung:

Meine Ausbildungen zum Erzieher, Heilpädagogen, Montessori Diplompädagogen, Tanz- und Bewegungspädagogen, Drums Alive®-Instructor, Rhythmus- Spielpädagogen nach Grillo fließen in meine ehrenamtlichen Tätigkeiten als Trommel-und Tanzlehrer mit ein. 
(Foto: Jürgen Bätz)

 

Seit 2009 Unterricht von Tanz- und Trommelgruppen für Kinder und Jugendliche, Leitung von Theaterprojekten mit musikalischen Charakter, Organisation und Leitung von Projekttagen zum Thema Afrika an Schulen, Leiter der Tanzgruppe Wirbelzauber, Leiter der Trommelgruppe Djembalo, Mitarbeit der Interkulturellen-Woche im Ilmkreis, Honorartätigkeit an Volkshochschulen.

Kontakt:

wirbelzauber(at)googlemail.com
(at) durch @ ersetzen


Tanzgruppe Wirbelzauber Foto: privat


Beispiele einiger Projektarbeiten
 
Hörspielprojekt "Schatten überm Christopherus" 2008
Der 20. Dezember 2008 war für die Kinder und Jugendlichen des "Offenen Kinder und Jugendclub Marienstift Arnstadt" ein ganz besonderer Tag. Unter Leitung von Cornelia Steger präsentierten sie ihr Hörspielprojekt "Schatten überm Christopherus" im Theater Arnstadt. Für die Trommelgruppe "Dayo" der Volkshochschule Arnstadt war es eine Ehre, die Kinder musikalisch unterstützen zu können.

Basierend auf dem Buch „Schatten übern Christopherus“ der Amerikanerin Margot Webb erstellten 106 Kinder, Jugendliche und Erwachsene eine entsprechende Adaption. „Es gibt bisher kein Hörbuch über die Geschehnisse zur Zeit des Nationalsozialismus für Grundschüler“, so Conny Steger. Das Hörspiel soll mit einem umfangreichen Begleitheft allen Grundschülern des Kreises zugänglich gemacht werden. (Quelle: Thüringer Allgemeine, Foto: privat)
 
Musical „Adjoa“  zum Thema Gleichberechtigung von Mädchen und Jungen 2015
 

                                        

Adjoas Herzenswunsch ist es, Trommel spielen zu dürfen. Doch in Afrika ist es nur Jungen und Männern erlaubt, das heilige Instrument zu spielen. Und das macht das Mädchen sehr traurig. Doch einesTages, als Adjoa an ihrem Lieblingsplatz am Fluss schwimmen geht, geschieht etwas Magisches: zwei große, goldene Hände tauchen aus dem Wasser auf und überreichen ihr eine Trommel. Adjoa beschließt, die Trommel in einer Höhle hinter dem kleinen Wasserfall zu verstecken, damit niemand ihren Schatz wegnehmen kann. Jeden Tag kommt Adjoa an ihren Lieblingsplatz und übt auf ihrer Trommel... 

Doch das ist ihr nicht genug. Sie möchte mit den anderen spielen und kämpft für ihr Recht.

Insgesamt wirkten 52 Kinder und Jugendliche des Offenen Kinder- und Jugendtreff Marienstift Arnstadt an dem vom TalentCampus, dem Landratsamt, der Volkshochschule und der Thüringer Staatskanzlei geförderten Projekt mit. Vier Monate lang haben sie für ihren großen Auftritt geprobt, Kostüme entworfen, Kulissen gebaut, Tänze und Lieder einstudiert...
Es war seit 2001 bereits das 17. kulturelle Projekt, dass nicht nur auf der Bühne Kinder unterschiedlicher Nationalitäten vereinte, sondern vor allem sein Publikum zu Toleranz und Weltoffenheit aufrief.
„Viele kleine Menschen können an vielen Orten mit vielen kleinen Schritten die Welt verändern, damit sie besser wird“, hieß es am Ende des Stückes. Eine Botschaft, die aktueller ist denn je. Und die im Publikum, das sich vorwiegend aus Grundschülern zusammensetzte, sehr wohl ankam.

(Quellen: Thüringer Allgemeine 23.09.2015, Sprichwort: Xhosa (Tansania, Südafrika, Botswana und Lesotho) Fotos: Berit Richter)

 

TalentCampus  „Klänge der Natur sind Poesie“ 2016

 
"Klänge der Natur sind Poesie" war das Projektthema welches die Kindern und Jugendlichen mit ihren Workshopleitern in dieser letzten Ferienwoche künstlerisch umsetzen. Die Schüler aus dem Ilmkreis konnten sich als Musiker, Tänzer, Naturkünstler und Instrumentenbauer einbringen. Die Aktivitäten fanden unter anderen an der VHS Arnstadt, im Naturschutzgebiet Jonasthal, den Ateliers am Teich und in Kleinbreitenbach statt.

Im ersten Workshop wird die Natur als Medium genutzt. Das Ziel war, dass sich die Schüler für die verschiedenen Klänge und Geräusche die sie aus der Natur wahrnehmen inspirieren lassen und daraus Klanggeschichten zu entwickeln.  Ganz Ohr zu sein und genau hinzuhören, eröffnet aber auch einen Zugang zur Welt hinter den Dingen, zum Reich der Fantasie. Weil wir stets von akustischen Phänomenen aus der Umwelt umgeben sind suchten wir einen geeigneten Ort, den wir im Jonasthal fanden, um den Alltagslärm verstummen zu lassen.

(Projektleitung Cornelia Steger) Foto: privat

 
Medienpädagogischer Film "Die dunkelhäutige Prinzessin" 2003
 
Über 80 Kinder und Jugendliche des Jugendclubs K10 (Arnstadt, Ilmenau), der Landesfilmdienst Thüringen e.V. und Martin Geisler produzierten 2003 den medienpädagogischen 40minütigen Film „Die dunkelhäutige Prinzessin“.


Handlung: Der König möchte, dass sein einziger Sohn schon bald die Prinzessin des reichen Rivalen heiratet. Als sich aber besagter Sohn in eine fremde Prinzessin verliebt, sind der König und die versprochene Prinzessin gar nicht glücklich darüber. Als sich dann auch noch herausstellt, dass die fremde Schönheit aus dem Morgenland kommt und eine andere Hautfarbe hat, ist der Eklat perfekt.
 

Bei den 21. VideoFilmTagen 2004 erhielt der Film den Sonderpreis des Kinderkanals ARD/ZDF in der Kategorie Jugendarbeit und Schule.

Mit: Heiner Georgi, Tina Dalichow, Richardo Linz, Dominique Taigaro, Sophia Schach uva.
Produktion: Conny Steger und Rekekka Senf, Ton / Musik: Meinolf Büttner, Buch: Heiner Georgi, Regie / Kamera: Martin Geisler

 
Musical "Vom Auszug aller Ausländer" Integrationspreis 2013
 

Ausländerbeauftragte Petra Heß hat in Erfurt den Thüringer Integrationspreis vergeben.

Der zweite Preis wurde erstmals geteilt: Er ging an den offenen Kinder- und Jugendtreff des Marienstifts Arnstadt, der von Conny Steger geleitet wird. Mit den Kindern und Jugendlichen hat sie das Musical "Vom Auszug aller Ausländer" nach einer Vorlage von Helmut Wöllenstein einstudiert und aufgeführt. "Ihr habt mit der Arbeit an diesem Stück gelernt, was ihr an uns weitergebt: Dass wir einander zuhören und immer wieder das Gespräch und den Austausch suchen sollen und erleben, welch einen Reichtum Deutsche und Angehörige anderer Nationen sich gegenseitig schenken können, wenn sie ihre Leistungsfähigkeit für das gemeinsame Wohl aller einsetzen", sagte Petra Heß in ihrer Laudatio.

(Quelle und Foto: www.insuedthueringen.de)

 
Abschlussabend der Interkulturellen Woche in Arnstadt 2014
 

Foto: Manuel Löffelholz

 

optimiert für Internet Explorer, Auflösung 1024x768 Pixel

Copyright ©2016 trommelfuchs.de